Markus 16,19.

Nach unten

Markus 16,19.

Beitrag  Admin am Sa Jun 09, 2018 11:53 am

....................................................................................................................xxxx
http://weisnicht.forumieren.com/t346-markus-939#850

EVANGELIUM
Der Engel bei Zacharias   war für das Volk nicht zu sehen,
Das Volk drausen vor dem Tempel konnte das nicht sehen.
Man sah nur das er stumm aus dem Tempel kam und Zeichen gab.
Alles andere steht im Evangelium.

IM Evangelium  merkt man, wie es zur Spaltung unter den Juden kommt.
Joh.6,42 ....Rom hat damit noch nichts zu tun.

Entscheident für denn christlichen Glauben   ist ABA das er aus den Himmel kommt,
Moses -das Brot vom Himmel.
Für Juden war 6,42 zu dieser Zeit nicht verständlich.
Matthäus 27,62  Bestätigt das die Hohenpriester nicht an die Auferstehung glaubten. (Joh.2,22)
Joh.20,9
Die Juden wußten noch nicht das sich  die Schrift nach den Propheten in Bethlehem schon erfüllt hatte.
Die Könige und der Engel waren   schon lange weg...

EIN URALT  THEMA
Bei den Christen wird Bethlehem gedanklich mitgelesen.
Das wird ABA nicht bemerkt.Christen sehen nur sich selbst.
Christen merken beim lesen  nicht ,das Jesus von den Juden nur alls Sohn des Josefs  Joh.6,42 gesehen wird,
Die Vorgeschichte war ja noch nicht bekannt.Mat.Bethlehem Lukas Zacharias.
Es war ja nicht viel zu sehen ,man sah ja nur den stummen Zacharias.
Der Engel bei Maria im Evangelium war von sonst niemand zu sehen.


Eine  Ursache die Juden und Heiden HEUTE  trennt .
Lukas 3,23 lukas 4,35  Joh 4,42.MAt 27,62. Joh 20,9; 21,12
Die Unkenntnis der jüdischen Schrift-Evangelium.

Denn heutigen ,,Christen ,, ist die Schrift von Mose bis Offfb.bekannt.

Lukas 2,33-38.Simeon erklärt erzählt den Eltern des Kindes ,wofür diese Kind bestimmt IST.
Der christliche Leser  scheint zu verstehen um welches Kind es HIER geht.


Der zwölfjährige war aus Nazaret.
Erstes  Auftreten in Galiläa Lukas 3,14
16 So kam er auch nach Nazaret ,wo er aufgewachsen war.
Joh.2,12 Später lebte er mit seiner Mutter in Kafernaum.
Lukas 3,23 Der 30 Jährige redet mit den Juden
Lukas 4, 16.17.er schlug das Buch auf...
Joh.6,42 Man hielt ihn für den Sohn des Josefs
Daran ändert sich NICHTS bis Mat.27,62.Joh.20,9 Joh.21,9 -12.
Markus 16,19. er wurde in den Himmel  aufgenommen,
und setzte sich zur Rechten Gottes.Paulus Hebräer

Es muß etwas geschehen bevor man schreiben  kann
die Schrift hat sich nach den Propheten erfüllt.

......................................................................................................................xxxxx


Markus 9,.......Joh.1,14.....
https://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/joh2.html
Joh.2,22
Als er von den Toten auferstanden war, erinnerten sich seine Jünger, dass er dies gesagt hatte, und sie glaubten der Schrift und dem Wort, das Jesus gesprochen hatte.Joh.20,9

Mein Leben mit euch. Immanuel  wird sein Leben   erzählen....

Joh 19,7 Die Juden entgegneten ihm: Wir haben ein Gesetz, und nach diesem Gesetz muss er sterben, weil er sich als Sohn Gottes ausgegeben hat. Joh.19,11
Die Juden sehen hier nur den Sohn des Josefs,im Gegensatz zu den Nazarenern ,für die er ja nach Mat und Lukas der Sohn des Höchsten ist. Markus 9,2-9, Mat.17,1-9;Lukas 9,28-35 .....43-45.
Jesus hat sich nicht aus eigenen Willen umwandelt, er hatte einen Auftrag... Joh 10,17.18
Matthäus ev.die Hohenpriester gehen zu Pilatus,,,,,Warum ?
qqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqq
Thema Nephilim ist  Juden aus Genesis bekannt.
qqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqqq
Rom hat den Glauben von der Auferstehung von den Juden
aus dem jüdischen  Evangelium OHNE Dreiheit  übernommen.
Paulus hat den jüdischen Glauben nach Rom gebracht.
Das muß auch der Wächter aus dem Haus Israel
nach zwei Jahren Theologiestudium zur Kenntnis nehmen.
Bei Paulus geht es um eine  interne jüdische Sache .
Rom spielt  HIER NOCH  nicht mit.!!!Apg.18,12
Die RKK hat das Evangelium OHNE Dreiheit von den Juden übernommen.


Joh.1,14 versteht man besser wenn man vorher Markus   9,2-9 gelesen hat Mat.17,1-9.und
Lukas 9,28-35 .....43-45.
Markus berichtet von der Umwandlung auf dem Berg Petrus Jakobus Johannes waren dabei
sie sahen seine Herrlichkeit.

Mk 9,38 Da sagte Johannes zu ihm: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb; und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt.
Mk 9,39 Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht! Keiner, der in meinem Namen Wunder tut, kann so leicht schlecht von mir reden.
Mk 9,40 Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.
Mk 9,41 Wer euch auch nur einen Becher Wasser zu trinken gibt, weil ihr zu Christus gehört - amen, ich sage euch: er wird nicht um seinen Lohn kommen.

Mt 10,40 Wer euch aufnimmt, der nimmt mich auf, und wer mich aufnimmt, nimmt den auf, der mich gesandt hat.
Mt 10,41 Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten. Wer einen Gerechten aufnimmt, weil es ein Gerechter ist, wird den Lohn eines Gerechten erhalten.
Mt 10,42 Und wer einem von diesen Kleinen auch nur einen Becher frisches Wasser zu trinken gibt, weil es ein Jünger ist - amen, ich sage euch: Er wird gewiss nicht um seinen Lohn kommen.

.http://www.israelogie.de/2014/was-denken-juden-ueber-jesus/

https://de.wikipedia.org/wiki/Einheits%C3%BCbersetzung#cite_note-28

Pilatus Joh.18,35 Beide die Hohenpriester und Pilatus konnten mit ihm nichts anfangen.
Die Vorgeschichte  Mt. Lukas Kap.1und 2 war den Hohenpriestern nicht bekannt.
Die Eintragung von Bethlehem gibt es nur im Evangelium,
somit hat sich das Wort der Propheten erfüllt vor dem Prozesss.
Er hatte keinen Lichtschein  um sich 18,9.Joh.20,9
Man brauchte Fakeln..die Diener der Hohenpriester und Phariseher  kamen in den dunklen Garten
auf der anderen Seite des Kidron Baches.. er war von seinen Jüngern nicht zu unterscheiden...
Joh.18,7 - 9 Er fragte sie noch einmal: Wen sucht ihr ? Sie sagten Jesus von Nazaret

Petrus hat seiner Frau ( Tochter des Hohenpriesters ) nichts erzählt von dem Ereignis
auf dem Berg.Markus 9,2-9

.
Lichtschein Bilder haben eine abschreckende Wirkung.

Der Sohn des Josefs sagt vor der Auferstehung NICHT das er der Sohn Davids ist
nach Mt.Kap1,1-17.und Lukas..Thron Davids
Erst nach der Auferstehung  Joh 20,9 spricht er über sich...



Lukas 1,26 Es ist eine schöne Geschichte zum lesen.
Lukas 2,19 Maria aber bewahrte alles,was geschehen war .in ihrem Herzen
und dachte darüber  nach.
Lukas 2,30 -32 keine Spur von Dreiheit....
Johannes 2, 4 Jesus erwiderte  Ihr:Was willst du von mir Frau?
Meine Stunde ist noch nicht  gekommen. 12 Danach zog er mit seiner Mutter
seinen Brüdern nach Kapernaum.


....................................................................................................................xxxx

EVANGELIUM
Der Engel bei Zacharias   war für das Volk nicht zu sehen,
Das Volk drausen vor dem Tempel konnte das nicht sehen.
Man sah nur das er stumm aus dem Tempel kam und Zeichen gab.
Alles andere steht im Evangelium.
IM Evangelium merkt man, wie es zur Spaltung unter den Juden kommt.
Joh.6,42
EIN URALTTHEMA
Bei den Christen wird Bethlehem gedanklich mitgelesen.
Christen merken nicht ,das Jesus von den Juden nur alls Sohn des Josefs gesehen wird,
Die vorgeschichte war ja noch nicht bekannt.Mat.Bethlehem Lukas Zacharias.
Es war ja nicht viel zu sehen ,man sah ja nur den stummen Zacharias.
Der Engel bei Maria im Evangelium das hat niemand gesehen.
Eine  Ursache die Juden und Heiden HEUTE  trennt.Die unkenntnis der jüdischen Schrift-Evangelium.

Lukas 2,33-38.Simeon erklärt erzählt den Eltern des Kindes ,wofür diese Kind bestimmt IST.
Der christliche Leser  scheint zu verstehen um welches Kind es HIER geht.
Eine  Ursache die Juden und Heiden HEUTE  trennt.

der zwölfjährige war aus Nazaret.
Erstes  Auftreten in Galiläa Lukas 3,14
16 So kam er auch nach Nazaret ,wo er aufgewachsen war.
Joh.2,12 Später lebte er mit seiner Mutter in Kafernaum.

......................................................................................................................xxxxx

Markus 9,9 Während sie den Berg hinabstiegen,verbot er ihnen,irgentjemand zu erzählen,was  sie gesehen haben.

Es betrieft beide, Jude und Heide. Joh.10,17.18.Joh.4,42
Joh.11,47-53; Joh.12,19 ....alle Welt läuft ihn nach
Man sieht Hier das sich die Schrift vor dem Volk erfüllt.
Joh.19, 24  so sollte sich das Schrftwort erfüllen.
36 37 damit sich das Schriftwort erfüllte.
https://www.imglaubenleben.de/2013/damit-die-schrift-erfuellt-wuerde/

Die Hohenpriester glaubten nicht an die Auferstehung, Mat.27,62

Joh.20,9 Denn sie wussten  noch nicht aus der Schrift,
(Joh.10, 18)das er von den Toten auferstehen  musste.
Katherinenkloster Ölberg

Galata Paulus geht zurück auf Abraham...
Die Auferstehung lässt sich geschichtlich nicht ins abseits verschieben.

Beide haben verschlafen so sagt man heute Juden und Römer.
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 480
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten