Simeon Kind

Nach unten

Simeon Kind

Beitrag  Admin am Mo Dez 25, 2017 5:13 pm


Christen glauben das sie ein jüdisches Evangelium lesen
und glauben deshalb an das Licht der Welt.Joh 12,44-46.

Zacharias Lukas 1,11 da erschien ihm der Engel des Herrn und stand an der rechten  Seite des Räucheralters .
Lukas 1,22
Und das Volk wartete auf Zacharijas und das Volk merkte das im Tempel etwas geschah was man von außen nicht sehen konnte.
Josef hat von den Besuch des Engels bei Maria nichts bemerkt.
Lukas 1,28 -38 Matthäus 1,20-24
Lukas 2,22-28 da nahm er (Simeon) ihn auf seine Arme und lobte G-tt und sprach.
Lk 2,32                      ein Licht, das die Heiden erleuchtet, /
Matthäus 4,16 das Volk,das in Finsternis saß hat ein großes Licht gesehen;
und denen,diesaßen  am Ort und im Schatten des Todes,
Ist ein Licht aufgegangen.Joh.10,42,
Joh.12,46...in die Welt gekommen  alls ein LICHT,damit,
wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.
Die Heiden Heute lesen das Evangelium und wundern sich über die Juden des 1.Jahrhunderts
die nicht an die Auferstehung glauben Matthäus 27,62-66 Mat 28 1-15.
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Markus 6,3; 8,30; 9,2-10;  und Johannes 6,38 zu verstehen .
Es geht dabei ja immer um jüdische  Menschen um Juden über  die im Evangelium berichtet wird.
(dazu ist keine besondere Schriftkenntnis erforderlich)
 Matthäus Markus Lukas Johannes ist ein jüdisches Evangelium .

Der  Engel bei .Zacharias und der Traum  des Josefs.Dieser Teil des Evangeliums blieb der jüdischen Öffentlichkeit lange Zeit verborgen ,erst nach der  Auferstehung wurde der Sohn des Josefs offenbart.


Matthäus 28,5.6.7. Der Sohn des Josefs - Davids Sohn aus Bethlehem ist am dritten Tage auferstanden wie er gesagt hat.
Der Engel sprach zu den Frauen,geht hin und sagt seinen Jüngern dass er auferstanden ist von den Toten.
Und er wird vor euch hingehen nach Galiäa;dort werdet ihr ihn sehen.
8.9.Da begegnete den Frauen der Sohn des Höchsten (Lukas 1,31-33 ) und sprach: Geht hin und verkündet meinen Brüdern Jüngern dass sie nach Galiläa gehen : Dort werden sie mich sehen.
http://weisnicht.forumieren.com/t297-simeon-kind#725

Man kann nicht einfach sagen er sei tot,die Bestätigung der Tote fehlt.
Matth 28,11-15 Die Hohenpriester hielten Rat und sprachen zu den Soldaten: Sagt seine Jünger haben ihn bei Nacht gestohlen.
Auferstehung
Beim Matthäusev. denkt man auch  an Elia und Elisa 2.Könige 2.2-12;
3 die Prophetenjünger.11 und Elia fuhr  im Wetter gen  Himmel 12….und sah in nicht mehr.
APOSTELGESCHICHTE
Petrus Jakobus Johannes kannten ihn schon vor der Auferstehung Mk9,9
Petrus und Johannes vor dem Tempel....auch sie erweckten Tote im Namen Jesus Christus.

Zacharias ist ein  Jude Lukas 1,11-22
Zacharias Lukas 1,11 da erschien ihm der Engel des Herrn und stand an der rechten  Seite des Räucheralters und das war für das Volk drausen vor dem Tempel nicht zu sehen.
http://weisnicht.forumieren.com/t297-simeon-kind#730
Man hört ja von Anfang an Matthäus und Lukas ,man wird vorbereitet  auf den Sohn des Zimmermannes
(Ohne das man es bemerkt)
Der  Engel bei Zacharias Elisahbeth.. und der Traum  des Josefs...war für das Volk nicht sichtbar
Von den Lesern des Evangeliums wird das ABA NICHT  gerade bemerkt.


Zacharias Lukas 1,11 da erschien ihm der Engel des Herrn und stand an der rechten  Seite des Räucheralters .
Lukas 1,22
Und das Volk wartete auf Zacharijas und das Volk merkte das im Tempel etwas geschah was man von außen nicht sehen konnte.

Und so geht es im Evangelium weiter...Das Volk sah nicht alles,
konnte mit den Zeichen noch nichts anfangen.
https://www.teschuwa-hausisrael.org/t1880-lukas-2235-36#15473
Joh 7,41 Andere sagten: Er ist der Messias. Wieder andere sagten: Kommt denn der Messias aus Galiäa?
Joh 7,42 Sagt nicht die Schrift: Der Messias kommt aus dem Geschlecht Davids und aus dem Dorf Betlehem, wo David lebte?
Joh 7,43 So entstand seinetwegen eine Spaltung in der Menge.

rrrrrrrrrrrrr

Markus 6,3; 8,30; 9,2-10;  und Johannes 6,38 zu verstehen .
Es geht dabei ja immer um jüdische  Menschen um Juden über  die im Evangelium berichtet wird.
(dazu ist keine besondere Schriftkenntnis erforderlich)
Deshalb wird  Matthäus Markus Lukas Johannes auch  als ein jüdisches Evangelium angesehen.

Der  Engel bei .Zacharias und der Traum  des Josefs.Dieser Teil des Evangeliums blieb der jüdischen Öffentlichkeit lange Zeit verborgen ,erst nach der  Auferstehung wurde der Sohn des Josefs offenbart.



Erst der 12 Jährige war zu bemerken

Lukas 4,16-20.
"So kam er (Jesus) auch nach Nazaret, wo er aufgewachsen war, und ging, wie gewohnt, am Sabbat in die Synagoge. Als er aufstand, um aus der Schrift vorzulesen,

reichte man ihm das Buch des Propheten Jesaja.

Er schlug das Buch auf und fand die Stelle, wo es heißt: ,Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und

ein Gnadenjahr des Herrn ausrufe.’ Lukas 4,19 zu verkünden das Gnadenjahr des Herrn

Dann schloss er das Buch, gab es dem Synagogendiener und setzte sich." (Lk 4,16–20)
---
Achtung
Markus 6,3 Ist er nicht der Zimmermann,Marias Sohn und der Bruder des Jakobus Mk 8,30; Mk.9,9,2-10.
Joh.6,33-38 Denn ich bin vom Himmel gekommen.
Joh.6,42 Ist dieser nicht Josefs Sohn,dessen Vater und Mutter wir kennen.
Joh.6,42 Wieso  spricht er dann
Joh.7,15  Wie kann dieser die Schrift verstehen ,
wenn er es doch nicht  gelernt hat.

xxxx
xxxx
xxxx

Es geht hier nicht um einen  katholischen Sonnengott
Es geht um das jüdische Evangelium des
1.Jahrhunderts und das ist NICHT Katholisch die kommen später.
Simeon Lukas 2,25 ist kein Katholik Simeon war ein Jude des 1.Jahrhunderts.
xxx
xxx
xxx

Lk 2,25                      In Jerusalem lebte damals ein Mann namens Simeon. Er war gerecht und fromm und wartete auf die Rettung Israels und der Heilige Geist ruhte auf ihm.      
Lk 2,26                      Vom Heiligen Geist war ihm offenbart worden, er werde den Tod nicht schauen, ehe er den Messias des Herrn gesehen habe.        
Lk 2,27                      Jetzt wurde er vom Geist in den Tempel geführt; und als die Eltern Jesus hereinbrachten, um zu erfüllen, was nach dem Gesetz üblich war,  
Lk 2,28                      nahm Simeon das Kind in seine Arme und pries Gott mit den Worten:                                  
Lk 2,29                      Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, / wie du gesagt hast, in Frieden scheiden.                  
Lk 2,30                      Denn meine Augen haben das Heil gesehen, /          
Lk 2,31                      das du vor allen Völkern bereitet hast,  
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx        
Lk 2,32                      ein Licht, das die Heiden erleuchtet, /
Mtthäus 4,16 das Volk,das in Finsternis saß hat ein großes Licht gesehen;
und denen,diesaßen  am Ort und im Schatten des Todes,
Ist ein Licht aufgegangen.Joh.10,42,
Joh.12,46...in die Welt gekommen  alls ein LICHT,damit,
wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
……………………. und Herrlichkeit für dein Volk Israel. Joh.1,14
Diese Herrlichkeit wurde gesehen  von Petrus, Jakobus und Johannes auf dem Berg.
Mk 9,2 Sechs Tage danach nahm Jesus Petrus, Jakobus und Johannes beiseite und führte sie auf einen hohen Berg, aber nur sie allein. Und er wurde vor ihren Augen verwandelt;
Mk 9,3 seine Kleider wurden strahlend weiß, so weiß, wie sie auf Erden kein Bleicher machen kann.
Mk 9,4 Da erschien vor ihren Augen Elija und mit ihm Mose und sie redeten mit Jesus.
Mk 9,5 Petrus sagte zu Jesus: Rabbi, es ist gut, dass wir hier sind. Wir wollen drei Hütten bauen, eine für dich, eine für Mose und eine für Elija.
Mk 9,6 Er wusste nämlich nicht, was er sagen sollte; denn sie waren vor Furcht ganz benommen.
Mk 9,7 Da kam eine Wolke und warf ihren Schatten auf sie, und aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören.
Mk 9,8 Als sie dann um sich blickten, sahen sie auf einmal niemand mehr bei sich außer Jesus.
Mk 9,9 Während sie den Berg hinabstiegen, verbot er ihnen, irgendjemand zu erzählen, was sie gesehen hatten, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei.
Mk 9,10 Dieses Wort beschäftigte sie und sie fragten einander, was das sei: von den Toten auferstehen.
.
..................................................................................
Der Sohn des Josefs wurde nicht von Juden umgebracht.
Die Botschaft der Engel im leeren Grab
                                 
Lk 24,1                      Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen mit den wohlriechenden Salben, die sie zubereitet hatten, in aller Frühe zum Grab.            
Lk 24,2                      Da sahen sie, dass der Stein vom Grab weggewälzt war;    
Lk 24,3                      sie gingen hinein, aber den Leichnam Jesu, des Herrn, fanden sie nicht.                                  
Lk 24,4                      Während sie ratlos dastanden, traten zwei Männer in leuchtenden Gewändern zu ihnen.            
Lk 24,5                      Die Frauen erschraken und blickten zu Boden. Die Männer aber sagten zu ihnen: Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?      
Lk 24,6                      Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war:
Das Evangelium wurde von den Heiden übernommen.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mat.2,11-23. lukas 225-28 bis 40.
Joh.7.52 aus Galiläa steht kein Prophet auf.

Zeus - Mydrasch kann man mit Simeon nicht verwechseln.
Niemand will den Juden etwas aufdrengen.


Nazareth Galiäa -  Bethlehem Judäa beides ist in Israel

Lukas 1,26 Ein Engel wurde nach Nazareth gesandt,und sprach mit Maria.
Josef der vertraut war mit Maria hat den Besuch des Engels nicht bemerkt.
SIEHE ..Mt.20-25 Der Engel des Herrn sprach SPÄTER im Traum zu Josef,
du Sohn Davids fürchte dich nicht.
lukas 2,4 Josef aus Galiläa der Stadt Nazareth machte sich mit seiner Frau auf den Weg nach Bethlehem,
weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war.
Die drei Weisen und die Hirten sahen das Kind in Bethlehem.

Es braucht etwas Zeit die vier Evangelien zu lesen und besprechen.
Das Ev ist eine rein jüdische angelegenheit.INTERN...
Die Ursache der Spaltung unter den Juden und ,,Heiden,,.
Im At wird ja gesagt das er so entstellt wird das er nicht zu erkennen sein wird.

In welchem Jahr starb Herodes? › Katholisches

In welchem Jahr starb Herodes? › Katholisches
https://www.katholisches.info/2011/01/in-welchem-jahr-starb-herodes/

19.01.2011 - von Ruggero Sangalli. Einer der häufig zitierten historischen Bezugspunkte, um die im Evangelium berichteten Ereignisse zeitlich einordnen zu können, betrifft das Todesjahr von König


» Wiedergeburt oder Theodoras intrigen.....Präexistentz der Seele Bibelverbot..
Was machst du mit deinen Hebräisch Schüler ,hast in umgedreht ?

Maria aba ging mit ihren Mann nach Bethlehem um so die Schrift nach den Propheten zu erfüllen.
Simeon Lukas 2,28 da nahm er ihn auf seine Arme 33 Und sein Vater und seine Mutter wunderten sich über das was von ihm gesagt wurde.

Mk 6,3 Ist das nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria und der Bruder von Jakobus, Joses, Judas und Simon? Leben nicht seine Schwestern hier unter uns?
Und sie nahmen Anstoß an ihm und lehnten ihn ab.

Man merkt hier das man denkt er wäre in Nazaret geboren.
Zwei jüdische Ansichten und das im Evangelium.xxxxxxx .....xxxxxx....xxxxxxx

Mk 9,9 Während sie den Berg hinabstiegen, verbot er ihnen, irgendjemand zu erzählen, was sie gesehen hatten, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei.



Bei diesen viel strapazierten Vers ,Siehe ist das nicht der Sohn des Zimmermannes dessen Vater und Mutter wir kennen wird oft gbraucht um auf den Sohn Jahwes aufmerksam zu machen.
Dieser Vers ergibt ja erst dann einen Sinnn wen man sich VORHER mit Matthäus 1,20-25 vertraut gemacht hat. Backround.
Der Sohn des Zimmermanns (Archiv) - Deutschlandfunk Kultur
www.deutschlandfunkkultur.de/der-sohn-des-zimmermanns.1124.de.html?dram:article...
01.05.2010 - "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm", das gilt auch für den Jesus, den Sohn des Zimmermanns. "Ist das nicht der Zimmermann?" fragt man sich in seiner Heimatstadt (Mk 6,3), wo Jesus auf Ablehnung stößt. Wie das Verhältnis zwischen Joseph und Jesus war, darüber steht so gut wie nichts in der Bibel, ...

https://de.catholicnewsagency.com/article/konnte-jesus-lesen-und-schreiben-0091
2.Jahrhundert. Auferstehung
Es konnte also wohl nicht jeder schreiben, aber doch ein guter Teil der männlichen Bevölkerung. Und auch Unterschriften von Frauen finden sich. Als Zeugen waren sie nicht voll aussagekräftig, wie etwa das Beispiel eines Vorwurfs aus dem ausgehenden 2. Jah. n. Chr. zeigt, der gegen die junge Christengemeinde gemacht wurde: Die Wahrheit ihrer Lehre (das Zeugnis der Auferstehung) ruhe auf den schwachen Schultern von Frauen.

Aufforderung zur Entscheidung zwischen Glauben und Unglauben

Joh 12,44 Jesus aber rief aus: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat,
Joh 12,45 und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat.
Joh 12,46 Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
Joh 12,47 Wer meine Worte nur hört und sie nicht befolgt, den richte nicht ich; denn ich bin nicht gek ommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten.
Joh 12,48 Wer mich verachtet und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich gesprochen habe, wird ihn richten am Letzten Tag.
Joh 12,49 Denn was ich gesagt habe, habe ich nicht aus mir selbst, sondern der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll.
Joh 12,50 Und ich weiß, dass sein Auftrag ewiges Leben ist. Was ich also sage, sage ich so, wie es mir der Vater gesagt hat.

xxxxxx
Unsichtbares Evangelium  Zacharias   Engel Altar  Engel Maria Traum des Josefs, Simeon FluchtÄgypten
12 Jährige Buch Synagoge.. Philippus Andräas..der prophet kommt nicht aus Galiläa, Joh.21,12 Fisch


Zuletzt von Admin am Fr Feb 23, 2018 1:24 pm bearbeitet; insgesamt 30-mal bearbeitet
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Simeon Kind

Beitrag  Admin am Mi Jan 17, 2018 12:48 am


Christen glauben das sie ein jüdisches Evangelium lesen
und glauben deshalb an das Licht der Welt.Joh 12,44-46.

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?      
Lk 24,6                      Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war:
Das Evangelium wurde von den Heiden übernommen.
Das Evangelium schützt vor fremden G-ttern.Joh.12,44...
Christen  fördern die gemeinsamkeit unter Juden und Heiden,
man will keine Trennung zwischen Juden und Heiden.Römer 3,29...Ölbaum..
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mat.2,11-23. lukas 225-28 bis 40.
Joh.7.52 aus Galiläa steht kein Prophet auf.

Zeus - Mydrasch kann man mit Simeon nicht verwechseln.
Niemand will den Juden etwas aufdrengen.


Nazareth Galiäa -  Bethlehem Judäa beides ist in Israel

Lukas 1,26 Ein Engel wurde nach Nazareth gesandt,und sprach mit Maria.
Josef der vertraut war mit Maria hat den Besuch des Engels nicht bemerkt.
SIEHE ..Mt.20-25 Der Engel des Herrn sprach SPÄTER im Traum zu Josef,
du Sohn Davids fürchte dich nicht.
lukas 2,4 Josef aus Galiläa der Stadt Nazareth machte sich mit seiner Frau auf den Weg nach Bethlehem,
weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war.
Die drei Weisen und die Hirten sahen das Kind in Bethlehem.

Es braucht etwas Zeit die vier Evangelien zu lesen und besprechen.
Das Ev ist eine rein jüdische angelegenheit.INTERN...
Die Ursache der Spaltung unter den Juden und ,,Heiden,,.
Im At wird ja gesagt das er so entstellt wird das er nicht zu erkennen sein wird.

In welchem Jahr starb Herodes? › Katholisches

In welchem Jahr starb Herodes? › Katholisches
https://www.katholisches.info/2011/01/in-welchem-jahr-starb-herodes/

19.01.2011 - von Ruggero Sangalli. Einer der häufig zitierten historischen Bezugspunkte, um die im Evangelium berichteten Ereignisse zeitlich einordnen zu können, betrifft das Todesjahr von König


» Wiedergeburt oder Theodoras intrigen.....Präexistentz der Seele Bibelverbot..
Was machst du mit deinen Hebräisch Schüler ,hast in umgedreht ?

Maria aba ging mit ihren Mann nach Bethlehem um so die Schrift nach den Propheten zu erfüllen.
Simeon Lukas 2,28 da nahm er ihn auf seine Arme 33 Und sein Vater und seine Mutter wunderten sich über das was von ihm gesagt wurde.

Mk 6,3 Ist das nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria und der Bruder von Jakobus, Joses, Judas und Simon? Leben nicht seine Schwestern hier unter uns?
Und sie nahmen Anstoß an ihm und lehnten ihn ab.

Man merkt hier das man denkt er wäre in Nazaret geboren.
Zwei jüdische Ansichten und das im Evangelium.xxxxxxx .....xxxxxx....xxxxxxx

Mk 9,9 Während sie den Berg hinabstiegen, verbot er ihnen, irgendjemand zu erzählen, was sie gesehen hatten, bis der Menschensohn von den Toten auferstanden sei.



Bei diesen viel strapazierten Vers ,Siehe ist das nicht der Sohn des Zimmermannes dessen Vater und Mutter wir kennen wird oft gbraucht um auf den Sohn Jahwes aufmerksam zu machen.
Dieser Vers ergibt ja erst dann einen Sinnn wen man sich VORHER mit Matthäus 1,20-25 vertraut gemacht hat. Backround.
Der Sohn des Zimmermanns (Archiv) - Deutschlandfunk Kultur
www.deutschlandfunkkultur.de/der-sohn-des-zimmermanns.1124.de.html?dram:article...
01.05.2010 - "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm", das gilt auch für den Jesus, den Sohn des Zimmermanns. "Ist das nicht der Zimmermann?" fragt man sich in seiner Heimatstadt (Mk 6,3), wo Jesus auf Ablehnung stößt. Wie das Verhältnis zwischen Joseph und Jesus war, darüber steht so gut wie nichts in der Bibel, ...

https://de.catholicnewsagency.com/article/konnte-jesus-lesen-und-schreiben-0091
2.Jahrhundert. Auferstehung
Es konnte also wohl nicht jeder schreiben, aber doch ein guter Teil der männlichen Bevölkerung. Und auch Unterschriften von Frauen finden sich. Als Zeugen waren sie nicht voll aussagekräftig, wie etwa das Beispiel eines Vorwurfs aus dem ausgehenden 2. Jah. n. Chr. zeigt, der gegen die junge Christengemeinde gemacht wurde: Die Wahrheit ihrer Lehre (das Zeugnis der Auferstehung) ruhe auf den schwachen Schultern von Frauen.

Aufforderung zur Entscheidung zwischen Glauben und Unglauben

Joh 12,44 Jesus aber rief aus: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat,
Joh 12,45 und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat.
Joh 12,46 Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
Joh 12,47 Wer meine Worte nur hört und sie nicht befolgt, den richte nicht ich; denn ich bin nicht gek ommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten.
Joh 12,48 Wer mich verachtet und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich gesprochen habe, wird ihn richten am Letzten Tag.
Joh 12,49 Denn was ich gesagt habe, habe ich nicht aus mir selbst, sondern der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll.
Joh 12,50 Und ich weiß, dass sein Auftrag ewiges Leben ist. Was ich also sage, sage ich so, wie es mir der Vater gesagt hat.
xxxxxx
xxxxxx
xxxxxx
Das Evangelium wird oberflächlich bis gar NICHTgelesen.
Das Bibel verbot hat seine Wirkung gezeigt.
Das Lukasevangelium wird ganz vernachläst es ist HEUTE  so fremd als wäre es eine Geheimschrift.
Lukas 1,10 -21; die Menge des Volkes stand drausen vor den Tempel,der Altar hinter den Vorhang war für das Volk nicht zu sehen ,Als Zacharias wieder aus dem Tempel herauskam konnte er nur mit der Hand Zeichen geben.
Lukas 1,64 Zacharijas fand seine Sprache acht Tage nach der Geburt seines  Sohnes Johannes wieder.
Er schrieb seinen Namen auf ein Täfelchen, und seine Zunge wurde gelöst und er konnte wieder reden.

 Zacharias   Engel Altar  Engel Maria Traum des Josefs, Simeon Flucht nach Ägypten
ückkehr hat niemand bemerkt,
lukas 2,41 12 Jährigeim Tempel
Lukas 4,17 da wurde ihm das Buch des Propheten Jesaja gereicht.
Lukas 4,22-29 ....Ist das nicht Josefs Sohn ?
Bei dieser Frage merkt man das er nur für den Sohn des Josefs gehalten wurde.
28 Und man wurde Zornig über ihn weil er von Elia sprach.
4,34 HALT was willst du von uns,Jesus von Nazareth?
Der unreine Geist (Dämon) wusste wer er ist
HIER merkt man das man keine Ahnung davon hatte wer er wirklich war.
Er wurde NICHT alls der Sohn Davids erkannt der in Bethlehem geboren wurde.
Er war für das Volk der Sohn des Josefs aus Nazaret.
Und   das sollte man beim Lesen (EXSEGESE ) des Evangeliums im Schulunterricht besprechen.
Die Leser wissen wer der Sohn des Josefs ist weil sie die Vorgeschichte ja schon durch das Evangelium kennen

ABA für das Volk war er noch NICHT als Sohn Davids nach den Propheten zu erkennen.
Zwischen Jünger und Volk muß man unterscheiden.Joh.6,42 und sprachen:ist dieser nicht Jesus,Josefs Sohn,dessen Vater und Mutter wir  kennen ?
Wieso spricht er dann: Ich bin vom Himmel gekommen ?
Das konnte man noch nicht verstehen.
Er ist das Ebenbild  des unsichtbaren Gottes
Paulus Kolosser 1,16.... bringt ja erst Licht in diese Geschichte Für Juden und Heiden.

Die Schrift war für viele ,,Christen ,, im Anfang des 20.Jahrhunderts  Mangel Ware.
NICHT zugänglich.

Johannes ev
Philippus Andräas..
Prophet kommt nicht aus Galiläa, Joh.21,12 Fisch.

Der Teufel ergert sich,weil im nichts gehört.
bibeltext.com/1_corinthians/1-23.htm
für Juden ein Aergernis, für Heiden eine Thorheit,

Die Paulusbriefe beinhalten das Evangelium Sohn Davids Bethlehem,Morgenstern.


Zuletzt von Admin am Fr Feb 23, 2018 1:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Jesaja 25,8

Beitrag  Admin am Do Feb 15, 2018 6:50 pm

Schalom

Habe gerade gelesen Auferstehung im At.

https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/auferstehung-at/ch/30582ae9779fc16466a4abf81a7b62bf/


In den Auferstehungsaussagen geht es demgegenüber um ein neues, unvergängliches Leben für bereits Verstorbene und um eine endgültige Überwindung des Todes. So heißt es in der → Jesaja-Apokalypse (Jes 24-27), Gott werde den Tod „für immer verschlingen“ //Jes 25,8// eine Kontrastaussage zu der Vorstellung, dass die Unterwelt den Menschen verschlinge (Ps 69,19; Jes 5,14 u.ö.). Jes 26,19 spricht von der apokalyptischen Wiedergeburt der Toten aus der Erde:

//Jeremia 25,8//
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Simeon Kind

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten