wer an mich glaubt

Nach unten

wer an mich glaubt

Beitrag  Admin am Do Mai 04, 2017 5:27 pm

http://weisnicht.forumieren.com/t270-wer-an-mich-glaubt#697

Markus 9,9,10 under Babvlonische Talmut
wer soll das lesen,sich das antun ?

Es geht auch OHNE Horos und Dreiheit
Aber man glaubte auch den Nazarener Jh 7,40,41 Er ist der Messias


Es geht um das verbot Matthäus 16,20,Dann befahl er den Jüngern nicht zu sagen,dass er der Messias ist.
Das Verbot vor der Auferstehung beinhaltet die Auforderung
NICHT zu sagen,das er aus Bethlehem kommt.
http://www.beitsarshalom.org/jeschua-unser-passalamm/

Schön und gut ,der Messias kommt aus Bethlehem ,und Bethlehem ist ja nicht weit weg von Jerusalem,
Er war dem Volk als Nazarener bekannt als Sohn des Josefs.
und das verbot vor der Auferstehung  beinhaltet auch, nicht in der öffentlichkeit zu sagen das er aus Bethlehem ist.

Johannes 7,50 Nazaret ist ja weit ---- weg, in Galiläa,...
Sollte Nicodemus etwa sagen....er ist  aus Bethlehem.  Man hätte ihn nicht geglaubt in jenen Tagen.
.Matth.13,55;Markus 6,3; Luk 4,22;http://bibeltext.com/matthew/13-55.htm
Denn man kannte in ja als NazarenerJoh7,27 Aber von dem hier,wissen wir ,woher er kommt.....
Joh7,28 ...Ihr kennt mich  und wisst,woher ich bin;....
NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN
Joh.7,52 Nikodemus wird aufgefordert nach zu lesen.
Joh.7,52 Lies doch nach: Der Prophet (Messias) kommt NICHT aus Galiläa.
Hier merkt man das man nicht bemerken konnte das er Jeschua aus Bethlehem  kommt und diese unwissenheit blieb bis Johannes 19,7-11;und danach Johannes 20,9;

Die Rede über das Himmelsbrot in der Synagoge von Kafarnaum
(Niemand bemerkt  das er aus Bethlehem kommt.Joh.6,22-59;)
Johannes 6 , 37 38  denn ich bin nicht vom Himmel herabgekommen  
42 Wie kann er jetzt sagen : Ich bin vom Himmel herabgekommen.
Bethlehem???....Niemand bemerkt das er aus  Bethlehem kommt.
NNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN Apostelgeschichte.3,17,18 Galata 3,13;
:::::::::::::
https://www.die-bibel.de/bibeln/bibelkenntnis/wissen-bibeluebersetzung/geschichte-der-bibeluebersetzung/deutsche-bibeln-vor-luther/

glaubt nicht an mich,sondern an den,der mich gesandt hat.Joh.12,44-49
Joh 12,49 Denn was ich gesagt habe, habe ich nicht aus mir selbst, sondern der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll.

Das Jeschua aus jüdischer Sicht  ( hoppala NICHT) der Sohn G-ttes ist das ist uns Lesern  oba klor.
Exodus 4,22 ist  auch klar.

Nach dem Evangelium geht es um den Sohn Gottes der in Bethlehem geboren wurde.
Und der wurde von den römischen Soldaten bewacht
Der Leichnam wurde nicht gestohlen
Jeschua ist bevor der Stein weg gewälzt wurde auferstanden.Matthäus 28,2
Ein Engel wälzte den Stein weg.
Matthäus 28,6 Er ist nicht hier;denn er ist auferstanden,wie er gesagt hat.

EEEE
EEEE

Die Botschaft des Engels am leeren Grab
Es geht HIER um den jüdischen Glauben an Jeschua ! ! !
denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf.
Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag.
Die Auferstehung selbst hat niemand gesehen.

Matthäus Johannes kurz zusammengefasst.
Das Brot vom Himmel bis zum leeren Grab.

Für einen Teil der Juden ist Jeschua der Sohn  des Josefs Tod in einen Felsengrab.
Und dieser konnte nach ihren denken  nicht auferstehen, Er war für einen Teil der Juden Tod.
Nikodemus  und der Ratsheer aus Arimatäa legten ihn in das Felsengrab.Eine bewuste Handlung.
Für Nikodemus die jüdischen Frauen ist Er (Jeschua) der Sohn des himmlischen Vaters Jahwe .
Und dass sind zwei voneinander unabhängige glaubens Geschichten.
Joh.20,9 Denn sie wussten noch NICHT aus der Schrift,dass er von den Toten auferstehen musste.
Und so ist es bis HEUTE geblieben.                                                                                      NNN

NN
Ein Teil der Juden kann nicht an die Auferstehung glauben weil er für sie NICHT der Sohn G-ttes war.
Für Juden ist Jeschua der Sohn des Josefs Tot, NICHT Auferstanden.

Und dass müssen ,,Christen,,  ZUR Kenntnis nehmen.
Juden und Christen sind etwas scheu bei dieser Sohn Joseph Sohn G-ttes  Geschichte.

ABA seine Jünger sahen  den auferstandenen mehrmals bis zur Himmelfahrt
.Lukas und Johannes berichten darüber.
Juden und Heiden an die Auferstehung des Nazareners der in Bethlehem geboren wurde nach denPropheten.
http://weisnicht.forumieren.com/t270-wer-an-mich-glaubt#697
EEEE
EEEE



Sie glaubten an die Auferstehung


wird noch bearbeitet

Bei der Bewachung des Grabes geht es ja nur um den Sohn des Josefs

http://weisnicht.forumieren.com/t270-wer-an-mich-glaubt#697

Um welche Pharisäer es geht ist nicht...Entscheident.
Entscheident IST er wurde nicht gestohlen und das Evangelium ist von seinen Jüngern.
Es ist ein  jüdisches Evangelium das HEUTE von Juden und Heiden  gelesen wird.
Apg. 3,17,18; Galata 3,13,14 ...der Segen Abrahams...auch für die Heiden.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Er ist Tot Nicht auferstanden ist sicher ein schwerer Schlag.aba es sagt auch etwas aus
er wurde nicht als G-ttes Sohn erkannt.
Dreiheit und Horos ist ein Hilfloses Geschwätz 6.Mai ein jüdisches Abwehrsystem
aba dem ist nicht so ,Juden glauben an den Messias den Sohn Davids,er kommt aus Bethlehem über Ägypten und er lebt. Und du Daniel wirst zum lose deines Tages Auferstehen wenn der Messias da ist.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zuletzt von Admin am Fr 5 Mai 2017 -  bearbeitet;Nachmittag

Um welche Pharisäer es geht ist nicht...Entscheident.
Entscheident IST er wurde nicht gestohlen und das Evangelium ist von seinen Jüngern.
Es ist ein  jüdisches Evangelium das HEUTE von Juden und Heiden  gelesen wird.
Apg. 3,17,18; Galata 3,13,14 ...der Segen Abrahams...auch.....für die Heiden

Gen 5,24 Henoch war seinen Weg mit Gott gegangen, dann war er nicht mehr da; denn Gott hatte ihn aufgenommen.

Moses ?    Wo ist der Leib Moses...Bei Elia Elisa  ist bekannt wo sie sind,so ist es auch mit Jeschua
,er schreitet durch die Himmel...Hebräer...muß mal nachsehehen wo das steht,weiss nicht alles bin nicht so Schriftkundig,
kann mir aber etwas helfen.
---
Auch OHNE  Konfession, glaubt man an den jüdischen Sohn G-ttes - der durch die Himmel  schreitet,nach dem Evangelium und den Paulusbriefen  -  glauben-vertrauen.
Es ist ganz einfach ,glaube an die Auferstehung vom Sohn des Höchsten nach Lukas 2,9,10 und seinen Vater Jahwe.
Es gibt nichts schöneres, was du finden kannst in der Schrift von deinen G-tt Jahwe.

Sag du bist einJahwejaner,sagte vor Jahren  einer aus dem Kloster
NEEE. Das ist mir  zu wenig.!!!....Denke an Joh.12,44-49;

Glaube ganz einfach an die Auferstehung von Jeschua.Joh.20.9-17;
Joh.20,20....da freuten sich seine Jünger 21  Friede sei mit EUCH Schalom.
yyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy


Zuletzt von Admin am Fr Mai 05, 2017 3:37 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 453
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten