Der Sohn des Josephs Joh.6,42

Nach unten

Der Sohn des Josephs Joh.6,42

Beitrag  Admin am Do Jan 15, 2015 3:49 pm

ER (Jesus)will NICHT vergöttlicht werden,-Joh.5,19-30;(12 03 2015)

Die Evangelien sind so aufgebaut das man aus der Schrift entnehmen kann
das  ER (Jesus) NICHT  G-tt ist.

Weisheit 2,18 Ist der Gerechte wirklich Sohn Gottes, / dann nimmt sich Gott seiner an / und entreißt ihn der Hand seiner Gegner.
Weisheit 2,23...-...Gen.1,26;
Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit erschaffen / und ihn zum Bild seines eigenen Wesens gemacht.
http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/weish2.html#


WEISHEIT Kapitel 6.3 Der Herr hat euch die Gewalt gegeben,/
Dan 2,21,37 !Chr 29 ,12 Römer 13,1; Joh 19,11+;.......Joh .5.17.18;
......
Joh 5,17 Jesus aber entgegnete ihnen: Mein Vater ist noch immer am Werk und auch ich bin am Werk.  
Joh 5,18 Darum waren die Juden noch mehr darauf aus, ihn zu töten, weil er nicht nur den Sabbat brach, sondern auch Gott seinen Vater nannte und sich damit Gott gleichstellte
Jesus sagt NICHT das er G-tt ist.Siehe Joh.5,19;

Jesu Rede über seine Vollmacht  
Joh 5,19 Jesus aber sagte zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich aus tun, sondern nur, wenn er den Vater etwas tun sieht. Was nämlich der Vater tut, das tut in gleicher Weise der Sohn.
::::::::

Joh.18,37   Pilatus sagte zu ihm: ..Also bist du doch ein König? "

Pilatus sprach mit der Wahrheit Joh.  18,38 (Luk 23,8 Herodes sprach mit Jesus)

Einheitsübersetzung
Joh.19,11.....Joh 3,27; Joh.10,18+
[/b] Weisheit 6,3; Joh 8,21,44

Nach der Auferstehung
http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/hebraeer/4/#14
http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/hebr4.html
Hebräer 4,14
Da wir nun einen erhabenen Hohenpriester haben, der die Himmel durchschritten hat, Jesus, den Sohn Gottes, lasst uns an dem Bekenntnis festhalten.

Gehsteiggeflüster.
Joh.10,17,18 Wenn er sich selbst hingibt und es zuläßt die Macht dafür hat, kann man einen Volk  dafür keine Schuld anlaßten,dafür wurde es ja nicht geschrieben.

Stern Engel Gottessöhne hebräischer paralellismus


Matthäus 16,16 Simon Petrus antwortete: du bist der Messias, der Sohn des lebendigen  G-ttes!
Und das ist keine griechische Philosophie .
17 Jesus sagte zu ihm: Selig bist du,Simon Barjona



Vorläufige Notizem zum Thema ;;Messias,,

Joh.5,19;  läßt erkennen wer in Genesis 1,26. mit laßt uns Menschen machen gemeint ist.
Das Wort uns macht  auf den Sohn G-ttes aufmerksam,der von Paulus in Kolosser
1.Korinther und Hebräer und anderen Schriftstellen vertraut gemacht wird.

http://weisnicht.forumieren.com/t215-der-sohn-des-josephs-Joh-642
Das Moses mit dem Wort uns den Messias andeutet,
nimmt man nicht so schnell auf.(Homosapiens)

Joh.6,14 Das ist wahrhaftig der Prophet,der in die Welt kommen soll.

Joh 6,15 Da nun Jesus merkte,daß sie kommen und  ihn  ergreifen wollten, um ihn zum König zu machen,zog er sich wieder auf den Berg zurück ,er allein.

Betreff: Der Sohn des Josefs ist für Juden - Achtung - nicht der Sohn G-ttes
Der Sohn des Josephs
Joh.6,42 Und sie sagten :Ist das nicht Jesus,der Sohn des  Josefs dessen Vater  und Mutter wir kennen.
Die Juden wusten zu dieser Zeit noch NICHT,das Josef Siehe Matthäusev 1, 18-25 die gesetzliche Vaterschaft übernommen hatte, und dem Kind den Namen Jesus gab.
Deshalb wurde er (Jesus) von den Juden, ja nur als Sohn
des Josephs erkannt.....bis zum ,,heutigen,, Tage.xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.teschuwa-hausisrael.org/t1515p30-jeschua-maschiach-oder-jesus-christus#12121
Siehe auch thema der Prozess Jesu
http://www.teschuwa-hausisrael.org/t45-die-grundlage-aller-fragen-der-prozess-und-tod-jeschuas?highlight=der+prozess+jesu

Jesus antwortet Pilatus.yyyyy
Joh.19,11 ......Du hättest keine Macht über mich ..Joh 10,18+und erfüllte so die Schrift nach den Propheten.
Jesus sprach zu Pilatus.
Jesus antwortete: du hättest keine Macht über mich,wenn es dir nicht von oben gegeben  wäre;
Jesus erfüllte den Auftrag seines Vaters Joh.10,18+und erfüllte so die Schrift nach den Propheten.
Jesus sagte  zu Pilatus ja NICHT
,das er die Macht hat sein leben zu geben und wieder zu nehmen...er (Jesus9 verschwieg  Pilatus  welchen Auftrag  Macht er hatte

Joh 10 ,18 Niemand entreißt es mir,sondern ich gebe es aus freien Willen hin.
Ich habe Macht,es hinzugeben,und ich habe Macht,es wieder  zu nehmen.
Diesen Auftrag habe ich von meinen Vater empfangen.





Matthäus 21,11 Wer ist das ? Die Leute sagten: Das ist der ProphetJesus von Nazaret in Galiläa.
Matthäus 21,45-46 .... Die Juden hielten ihn (Jesus)für einen Propheten.
Die Messias frage
Matthäus 22,41-46 ...,und von  diesem Tage an wagte keiner mehr.ihn eine Frage zu stellen.
Matthäus 27,54 ....Wahrhaftig,daß war Gottes Sohn


Joh.6,15
Joh.6. 67  Das Bekenntnis des Petrus  blieb ja  einige Zeit lang geheim unter den Jüngern.

Pilatus konnte ja auch  NICHT im vorraus ahnen das er  über den Messias richten wird.

Joh.19,21 schreib nicht: Der König der Juden,sondern daß er gesagt hat:
Das Täfelchen das durch Pilatus angebracht wurde,läßt nicht erkennen das der König der Juden der menschgewordene G-ttes Sohn IST.Joh.18,36: Mein Königtum ist nicht von dieser Welt

Dieser Vers läßt rein menschlich gesehen  nicht erkennen ob er jetzt der Sohn  des Josefs,   jüdischer Abstammung Sohn des Davids, Sohn des Abrahams ..IST.
oder
ob er der  mensch gewordene G-ttessohn ist nach Joh.1,51.der durch Maria  fleischlich gesehen der Sohn des Davids ist.
Für Juden ist ja der Sohn des Joesphs NICHT der menschgewordene menschensohn nach Joh.1,51.
(Thema weiterbearbeiten)

Joh.6,42 Und sie sagten :Ist das nicht Jesus,der Sohn des  Josefs dessen Vater  und Mutter wir kennen.
In diesen Vers darf man G-tt Vater nicht hinein interbretieren .

http://weisnicht.forumieren.com/t215-der-sohn-josephs-joh-642
Petrus erkannte 6,67 ihn

Matthäus 16,20 Dann befahl er den Jüngern,niemand zu sagen,daß er der Messias  sei.

Weisheit Kapitel1,vers 13
denn G-tt hat denTod nicht gemacht/ und hat keine Freude am Untergang der Lebenden.
___________________________________________________________________________________

- Paulus Römer 5,12-21, wird dieLehre vom Tod,der durch die Sünde gekommen ist,neu AUFGREIFEN, wenn er dem ersten Adam, dem Sünder,den neuen Adam,den Erlöser,gegenüberstellt

AUS DEM BUCH DER WEISHEIT
WEISHEIT 1,14 Zum Da sein hat er alles geschaffen,und heilbringend sind die Geschöpfe der Welt.
1,14 Zum Dasein Gott, ,,der da ist,, Ex 3,14+ hat alle Dinge geschaffen, auf das sie,,da seien,,, auf das sie ein wirkliches,beständiges,bleibendes Leben haben.

Link zum anklicken
http://www.uibk.ac.at/theol/leseraum/bibel/weish1.html#13

Donnerstag, 09.10.2014

Seminar

Beginn von: "Das „hellenistische Judentum“ als geistige Voraussetzung für das frühe Christen- und das rabbinische Judentum"
19:00 - 20:40 Uhr
Innsbruck, Institut für Bibelwissenschaften, Karl-Rahner-Platz 3, 1. Stock, SR 7
Anmeldung ist nicht erforderlich

http://www.uibk.ac.at/events/2014/10/09/hellenistische-judentum.xml

HAEHLING, R. V. (Hg.), Rom und das himmlische Jerusalem. Die frühen Christen
zwischen Anpassung und Ablehnung, Darmstadt 2000.
http://egora.uni-muenster.de/fb1/pubdata/Koch_Literatur__3_x.pdf
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 02.12.09

Benutzerprofil anzeigen http://weisnicht.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten